Was ist Allkampf?

Allkampf ist ein relativ junges Kampfkunstsystem und befasst sich hauptsächlich mit realistischer Selbstverteidigung. Grundgedanke bei der Entwicklung war, dass jedes Kampfkunstsystem für sich gute Selbstverteidigungstechniken beinhaltet. Allerdings basieren die Techniken zum großen Teil auf den Grundphilosophien der einzelnen Systeme. So entwickelte sich das Allkampf - Jitsu aus verschiedenen Kampfkunstsystemen wie dem Karate, dem Taekwondo, dem Jiu-Jitsu, dem Judo, dem Kung-Fu und dem Aikido heraus, und verbindet die effektivsten Selbstverteidigungstechniken dieser Kampfkünste.

Allkampf bietet für jede Gefahrensituation eine wirksame und gemäß den Rechtlichen Grundlagen juristisch erlaubte Verteidigung, gleichgültig ob gegen einen oder mehrere Angreifer, gegen unbewaffnete oder bewaffnete Gegner. Ziel ist eine möglichst wirksame Abwehr.

Allkampf-Jitsu bietet nicht nur die Möglichkeit, die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung zu erlernen, es bietet auch den sportlichen Ausgleich zum Alltag.

Der Körper gewinnt an Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit und man gewinnt Selbstvertrauen und Mut!

Allkampf-Jitsu ist für jedes Alter geeignet, leicht zu erlernen und besonders auch für Frauen,Senioren, Kinder und Jugendliche geeignet
. Das gemeinsame Training fördert dabei Rücksichtnahme und Akzeptanz untereinander.